16.Jul.2014 - Clöswitz

Die im Jahre 1378 erstmals erwähnte Rodungssiedlung „Kloskewicz“ (altsorbisch = „Ort des Klosek“), das heutige Clöswitz (380 m ü. NN, 30 Einwohner) liegt in einer, von Großkochberg aus, nach Westen abfallenden Talsenke nahe der Bundesstraße 85 Rudolstadt-Teichel-Weimar.

Im 14./15. Jahrhundert verlor das ursprüngliche Bauerndorf an Bedeutung und wurde zu einem Vorwerks- und Schäferbetrieb des Rittergutes Kochberg.

Nach 1945 lebte Clöswitz als Neubauernsiedlung wieder auf. Seit Anfang der 1990 er Jahre werden in Clöswitz Schlittenhunde gehalten, die seitdem schon mehrfach erfolgreich an Wettkämpfen teilgenommen haben.

  • Cloeswitz (1).JPG
  • Cloeswitz 01.JPG
  • Cloeswitz 02.JPG
  • Cloeswitz 04.jpg