29.Sep.2014 - Weitersdorf

Der Ortsteil Weitersdorf (330 m ü. NN, 10 Einwohner), eine alte Rodungssiedlung und ehemaliges Kochberger Vorwerk, wird 1351 erstmals als Wybirstal erwähnt.

Von dem Gutsgebäude stehen lediglich noch Reste. Als ehrwürdiges Zeugnis der langen Siedlungsgeschichte gilt die turmlose romanische Kapelle im Norden von Weitersdorf. Sie entstand bereits im 12. Jahrhundert als Missionskirche. Unweit der Kapelle befindet sich ein auffallend großes Sandsteinkreuz, das wohl eher Bildstock als Sühnekreuz war. Durch Weitersdorf führt, ebenso wie durch Teichweiden und Großkochberg, der Thüringenweg und der Lutherweg.

  • Weitersdorf 01.JPG
  • Weitersdorf 03.jpg
  • Weitersdorf 04.JPG