06.Nov.2014 - Motive, am Entdeckerpfad Saalleiten aktiv zu werden

Ganz im Zeichen des Thüringer Wandersommers 2014 möchte der Arbeitskreis den Menschen des Landkreises u.a. ein attraktives Naherholungsziel erarbeiten. Mit der Bewerbung auf den Titel der Umweltschule zeigt die Grundschule Uhlstädt aktuell, dass sie ein berechtigtes Interesse an der Entstehung eines außerschulischen Lernortes hegt. Schließlich kann mit dem neu entstandenen Bildungsangebot die 2013 ausgerufene FröbelDekade im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt (2014 Fröbel & Natur, 2015 Fröbels Kindergarten) angemessen aufgegriffen werden, um Fröbel‘s Philosophien (z.B. dem Verständnis vom lebenslangen Lernen) nachzuspüren.

Vor allem stehen aber bürgerschaftliches Engagement und der Vernetzungsgedanke der Menschen der Region im Vordergrund. Denn die demographische Entwicklung ist besonders im ländlichen Raum spürbar, in den Vereinen herrschen Nachwuchssorgen, größere Projekte werden immer schwerer durchführbar. Daher ist ein mehr an Miteinander für die Zukunft  entscheidend, um die Heimat selbstbestimmt gestalten zu können. Dafür braucht es alle! Neben den Mitgliedern der Vereine und Institutionen sind es die Freiwilligen, die für eine bestimmte Zeit oder für eine genau definierte Projektarbeit so wichtig sind.

Modellhaft soll erreicht werden, dass die Gemeinde in der Lage ist, bürgerliches Engagement zur Schaffung innovativer Naherholung aufzubringen. Mit der Übernahme der wege- und verkehrsrechtlichen Verantwortung sowie Instandhaltung durch die Gemeindeverwaltung Uhlstädt-Kirchhasel ist die Grundvoraussetzung gegeben, den Wanderweg nachhaltig zu gestalten und zu pflegen, was ein Verein allein nicht leisten könnte.