10.Nov.2015 - Bürgermeister übergibt Resolution zum Ausbau der B88 im Bundesverkehrsministerium

Einen Besuch des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur nutzte Bürgermeister Toni Hübler, um die im Gemeinderat beschlossene Resolution zum Ausbau der B88 zu übergeben. Gemeinsam mit unserer Bundestagsabgeordneten Carola Stauche (CDU) diskutierte er im Bundesverkehrsministerium die erforderlichen Ausbaumaßnahmen entlang der B88 zwischen dem Städtedreieck Saalfeld-Rudolstadt-Bad Blankenburg und der Autobahn A4 bei Jena. Für die anstehende Überarbeitung des Bundesverkehrswegeplanes 2015 bis 2030 forderte er, den Ausbau der B88 auch weiterhin in den vordringlichen Bedarf einzustufen, so dass eine Realisierung der Maßnahmen bis 2030 möglich wird.

Durch den Vertreter des Bundesverkehrsministeriums wurde mitgeteilt, dass noch Ende 2015 der Referentenentwurf des Bundesverkehrswegeplanes vorgelegt werden soll. Vor dem Kabinettbeschluss ist eine Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen, bei der alle Bürger und Verbände die Möglichkeit haben, über schriftliche Stellungnahmen Ihre Anregungen, Hinweise und Einwände vorzubringen. Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Internetseite des BMVI unter: http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/G/bundesverkehrswegeplan-2015-oeffentlichkeitsbeteiligung.html