Pilotprojekt Entdeckerpfad Saalleiten

Die Geschichte im Rückblick
In den 1980er Jahren entstand der sogenannte Saalleitenweg, ein Naturlehrpfad, der zur individuellen Naherholung und Führung von Reisegruppen erbaut wurde. Er informierte über den hier artenreichen Baumbestand, Sitzbänke und die „Saalleitenhütte“ boten Verweilmöglichkeiten. Nach über drei Jahrzehnten ist dieser Naturlehrpfad als solcher nicht mehr erkennbar, Schautafeln verschwunden, die Holzbänke verrottet. Der Weg wird von den Bewohnern nicht mehr wertgeschätzt. Allein der Wegeverlauf, welcher forstwirtschaftlich genutzt wird, ist in einem guten Zustand. Heute übliche Instrumente nachhaltiger Bildung fehlen am Wanderweg. Das Engagement des ansässigen Heimatvereins, die finanziell klamm aufgestellte Gemeinde und ein ehrenamtlicher Wegewart ohne entsprechendes Budget konnten den Verfall des Naturlehrpfades nicht verhindern.
So schlossen sich nach zahlreichen Vorgesprächen in der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel Mitte 2013 erstmals zahlreiche Bürger, Vereinsvorstände, Mitstreiter aus Institutionen, einer Stiftung und der Gemeindeverwaltung zu einem Arbeitskreis „Natur und Umwelt“ zusammen, um den Saalleitenweg zu aktualisieren.

Projektinhalte
Ziel ist, durch Interdisziplinarität mehrere Zielgruppen zu erreichen. Ein in sich thematisch geschlossener erlebnisorientierter Rundweg soll vor allem Familien und Kindergruppen ansprechen. Und sogenannte Stichwege sollen kulturhistorisch oder naturräumlich Interessierte zu den Phänomenen im herrlichen Saaletal führen.
Ein didaktisches Konzept für Pädagogen und Naturführer mit resultierendem Weiterbildungsangebot am Weg soll die nachhaltige Nutzung fördern. Neue naturnahe Wander- wie auch Sportangebote sind zu verwirklichen, welche zur Sensibilisierung und zu einem nachhaltigen Wertewandel beitragen. Neue Medien, wie die Verwendung von QR-Codes oder das Angebot von GPS-Touren, finden Berücksichtigung.
Durch die Anbindung des Weges an den Ort Zeutsch über das sogenannte Fischertal entstehen ‚wanderbare Ortsverbindungen‘, die neue, komplexe touristische Angebote ermöglichen. Es werden Verbindungen zu bestehenden Wanderrouten konsequent ausgeschildert, um den Landkreis noch wanderbarer zu gestalten. Dafür arbeitet der Arbeitskreis eng mit dem Thüringer Tourismusverband Jena, Saale, Holzland e.V., regionalen Wandervereinen und dem örtlichen Gastgewerbe zusammen.
Im ‚Breiten Tal‘ sollen an einem noch zu erbauenden Grünen Klassenzimmer erlebnispädagogische Angebote entstehen. Der Talkessel eignet sich hervorragend dafür; alle bestehenden Bauten in diesem Gebiet sind zu klein und veraltet. Kinder- und Jugendgruppen können hier Waldtage und Freizeiten absolvieren. Die Gemeinde kann sie für Familien- und Vereinstreffen anbieten. Langfristig will der Arbeitskreis Themenführungen und jährlich wiederkehrende Touren/ Veranstaltungen anbieten.

Alle Neuigkeiten und Termine finden Sie nachfolgend:


Rückblende 4. Stelldichein mit Waldemar 2017

Einmal im Jahr lädt Maskottchen Schwarzspecht Waldemar und der Arbeitskreis & Verein Natur und Umwelt Saalleiten ein, sich zu den neuesten Maßnahmen am „Entdeckerpfad Saalleiten“ zu informieren – den heimischen Wald für sich zu entdecken. 


Förderprogramm aus LEADER beendet

Wer sich erinnert, der weiß, dass die Bürgerinitiative am Naturlehrpfad Saalleiten mit einer Auftaktveranstaltung am 13. Juli 2013 startete, Treffpunkt war damals das Flößereimuseum. Wir blicken jetzt im Dezember 2016 auf 3,5 Jahre wertvolle Freiwilligenarbeit, die getragen wird vom Wunsch nach mehr Miteinander in den Dörfern und einer größeren Wertschätzung unserer regionalen Schätze.


Kometenhaftes Planungstreffen

Wie ein „Leuchtstrahl“ soll die Idee der Mitmachbaustelle in den Saalleiten ihr Licht in die Region tragen! So formulierte es Sabine Herzinger, die gemeinsam mit Annett Hergeth vom Arbeitskreis Natur und Umwelt und Sebastian Heuchel von „Partnerschaft für Demokratie“ am 16. Juni um 17 Uhr zum ersten Planungstreffen zum Projekt ins schöne Vereinshaus des Musikvereins Neusitz e.V. einlud.


Rückblende 2. Stelldichein mit Waldemar in den Saalleiten

Es gelang mit einem neuen Veranstaltungsformat deutlich zu machen, dass zivilgesellschaftliche Vielfalt unsere Demokratie stärkt und ein wichtiger Aspekt im ländlichen Raum ist.



Neuigkeiten aus dem Bürgerprojekt „Entdeckerpfad Saalleiten“ mit herzlicher Einladung zum 30. April 2015

Es gibt viel zu tun! Das milde Winterwetter erlaubte fleißigen Mitstreitern, die Holzskulptur „Spechte“, welche zur Bewerbung des Themenweges im Oktober 2014 entstand, zu streichen und so vor Verwitterung zu schützen. Der endgültige Standort der kunstvoll geschnitzten Eiche ist am Marktplatz in Uhlstädt geplant. In eine Grünfläche hinein soll mit dem Engagement der AK-Mitglieder und unter technischer Hilfe des Bauhofes die vier Meter hohe Skulptur im April versetzt werden. Eine feierliche Einweihung der Holz­spechte ist in Vorbereitung.


Neues aus dem AK Entdeckerpfad Saalleiten

Das Januar-Treffen des Arbeitskreises im neuen Jahr war sehr engagiert und zudem sehr gut besucht. Großes Interesse an der Neugestaltung des Rundwanderweges zeigen vier Schüler der 9. Klasse der Regelschule Neusitz, welche ihre frei wählbare Projektarbeit gemeinsam in den Saalleiten erarbeiten wollen.


Vom Eichenstamm zur Spechtskulptur

Der Schwarzspecht, Maskottchen am neuen "Entdeckerpfad Saalleiten", möchte alle Wanderfreunde und Gäste bereits von Weitem willkommen heißen! Dazu engagierte der Arbeitskreis den Weltmeister im Skulpturensägen, Florian Lindner aus Thälendorf, um aus einem Eichenstamm ein Kunstwerk zu fertigen. In knapp 4 Tagen entstand aus der Eiche, gewachsen im Revier Weißbach, eine beeindruckende Schwarzspecht-Skulptur:


Rückblende Stelldichein mit Waldemar 25.10.14

Was für eine tolle Resonanz! Der Arbeitskreis „Natur und Umwelt der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel“ begrüßte am 25. Oktober 2014 mehr als 300 Bürger, Gäste und Wanderfreunde auf dem Spielplatz Oberkrossen zu einem Stell-dich-ein im Rahmen des Bürgerprojektes „Entdeckerpfad Saalleiten“.

 


Neuigkeiten aus den Saalleiten bei Uhlstädt

Für die In-Wert-Setzung des veralteten Naturlehrpfades Saalleiten setzte der eigens dafür 2013 gegründete Arbeitskreis am Samstag, den 6. September 2014 wieder einen Arbeitseinsatz an. Freiwillige aus unterschiedlichen Vereinen und Ortsteilen der Gemeinde nutzten den sonnigen Tag, um mit Schaufeln, Rechen, einem Bagger und einem Radlader die Standorte für zukünftige Picknick- und Sitzbereiche herzurichten.


Motive, am Entdeckerpfad Saalleiten aktiv zu werden

Ganz im Zeichen des Thüringer Wandersommers 2014 möchte der Arbeitskreis "Natur und Umwelt" den Menschen des Landkreises u.a. ein attraktives Naherholungsziel erarbeiten. Mit der Bewerbung auf den Titel der Umweltschule zeigt die Grundschule Uhlstädt aktuell, dass sie ein berechtigtes Interesse an der Entstehung eines außerschulischen Lernortes hegt. Schließlich kann mit dem neu entstandenen Bildungsangebot die 2013 ausgerufene FröbelDekade im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt (2014 Fröbel & Natur, 2015 Fröbels Kindergarten) angemessen aufgegriffen werden, um Fröbel‘s Philosophien (z.B. dem Verständnis vom lebenslangen Lernen) nachzuspüren.